schildi-klein
G. Platynotanachzucht

MISSION

Die TORTOISE SURVIVAL FOUNDATION (Stiftung zum √úberleben bedrohter Landschildkr√∂tenarten) hat sich zum Ziel gesetzt, das Aussterben dieser seit Jahrmillionen Jahren die Erde bev√∂lkernden Tierart zu bremsen respektive mitzuhelfen die Ausrottung einiger Landschildkr√∂tenarten zu verhindern. Die Landschildkr√∂ten, allen voran einige tropische Arten, werden in ihrer Existenz durch den Menschen in vielseitiger Art bedroht. Einerseits zerst√∂rt man ihre nat√ľrliche Lebensgrundlage durch Waldrodungen, Buschfeuer, Strassenbau und Ackerbau. Andererseits sind sie bei vielen V√∂lkern eine beliebte kulinarische Delikatesse. Leider werden auch in der asiatisch-traditionellen Medizin Schildkr√∂ten, Panzer und alle Teile dieser Tiere in grossen Mengen als Medikamente konsumiert.

Trotz des 1973 gegr√ľndeten Internationalen Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES), konnte die Gef√§hrdung der tropischen Landschildkr√∂tenarten kaum gebremst werden. Ganz im Gegenteil f√ľhrte das CITES Abkommen, welches den Handel mit seltenen Tier- und Pflanzenarten in geordnete, legale und √ľberschaubare Bahnen lenken sollte, bei selten vorkommenden Arten dazu, dass diese Tiere einen Liebhaberwert bekommen haben und der Schwarzmarkt f√ľr den illegalen Handel mehr denn je bl√ľht.

Eines der Hauptprobleme des Schwarzmarktes ist, dass die Tiere auf dem Schwarzmarkt nicht weitergez√ľchtet werden k√∂nnen und damit f√ľr den Genpool der vom Aussterben bedrohten Landschildkr√∂ten ausgeschlossen werden.

Der Schutz und der Erhalt dieser Tierarten, welche nicht durch nat√ľrliche Umst√§nde, sondern ausschliesslich durch die R√ľcksichtslosigkeit der Menschen in ihrer Existenz bedroht sind, muss deshalb auf vielen Ebenen stattfinden. Einerseits muss die Habitatzerst√∂rung gesch√ľtzt werden und die Schildkr√∂ten als Nahrungsmittel und Heilmittel sollten durch entsprechende Aufkl√§rung der lokalen Bev√∂lkerung mehr Respekt erhalten. Allerdings ist diese Aufkl√§rung bei hungernder Bev√∂lkerung wohl nur bedingt erfolgreich. Einige Schildkr√∂tenarten wie die A.Yniphora oder G.Platynota haben von Natur aus nur ein kleines geographisches Verbreitungsgebiet und sind ganz besonders durch Wilderer, aber auch durch Buschfeuer zus√§tzlich gef√§hrdet. Es ist wichtig, dass vor Ort (in-situ) in diesen tropischen L√§ndern Aufzuchtstationen entstehen und man versucht Nachzuchten wieder in die freie Wildbahn auszusetzen. Allerdings ist dieses Ansinnen nicht einfach, da diese Nachzuchten wieder Wilderern und der hungernden Bev√∂lkerung zum Eigennutzen dienen. Zudem scheint es uns besonders wichtig, dass weltweit interessierte Tierschutzkreise extraterritoriale (ex-situ) √úberlebensinseln bilden, wo diese Tiere gedeihen und vermehrt werden k√∂nnen.

Ein weiterer wichtiger Punkt scheint uns, dass seltene Tiere nicht in die Illegalit√§t getrieben werden und ein Schwarzhandel bl√ľht. Vielmehr sollten nachgez√ľchtete bedrohte Schildkr√∂tenarten auch dazu dienen Tierliebhabern die M√∂glichkeit zu geben diese Tiere selber zu halten und zu vermehren. Und dies sollte kontrolliert und legal m√∂glich sein. Damit gelingt es letztendlich den Schwarzmarkt f√ľr illegale seltene Schildkr√∂ten auszuh√∂hlen und es wird nicht mehr interessant f√ľr Wilderer den nat√ľrlichen Lebensraum dieser Schildkr√∂ten zu pl√ľndern.

Deshalb ist eine gezielte Nachzucht und die Unterst√ľtzung artgerechter Tierhaltung ein zus√§tzlich wichtiger Beitrag, damit diese Tiere in ihrem heimatlichen Habitat eine √úberlebenschance haben.

All diese √úberlegungen haben dazu gef√ľhrt, dass die Schweizer Turtles Survival Foundation gegr√ľndet worden ist. Wir bieten hier seltenen Arten eine Lebensinsel in der Schweiz, und bem√ľhen uns eine artgerechte Nachzucht zu betreiben. Wir halten den Kontakt mit vielen internationalen Tierschutz und Schildkr√∂tenorganisationen, um weltweit solche und √§hnliche Nachzuchtstationen zu f√∂rdern. Auch hoffen wir, ¬†wenn die Verh√§ltnisse der Schildkr√∂ten in ihrem nat√ľrlichen Lebensraum es zulassen, diese in ihrer Heimat wieder in die Natur auszusetzen.

weiter lesen

G. Platynota Männchen Nachzucht 2011 Adultes G. Platynota Männchen G. Platynota Männchen Nachzucht 2011